Referate

Kinderwunsch Info Weekend im Oktober 2021

Das Kinderwunsch Info Weekend findet am 16. und 17. Oktober 2021 in Zürich statt. Reservieren Sie hier Ihre Tickets und erhalten Sie regelmässig updates über das Referatsprogramm und die teilnehmenden Spezialisten.

Am Kinderwunsch Info Weekend informieren Gesundheitsexperten, Ärzte, Fachberater, Kliniken und Organisationen in vielen Vorträgen und persönlichen Gesprächen über alles rund um das Thema Kinderwunsch. Fachleute aus vielen Ländern werden vertreten sein und freuen sich auf den Austausch rund ums Thema Kinderwunsch. 

Das Kinderwunsch Info Weekend ist eine Orientierungshilfe für Kinderwünschende und Interessierte. Sie erfahren unter anderem welche Behandlungen im In- und Ausland möglich sind, welche Kosten entstehen und wie man die richtige Klinik auswählt. Es bietet neben der medizinischen Orientierungshilfe auch Transparenz in rechtlichen Belangen.

An den umfangreichen Vortragsreihen – über 20 Referate pro Tag – werden die Fachleute zudem über viele Methoden der Reproduktionsbehandlung, rechtliche Aspekte und Ansätze aus der Naturheilpraxis referieren.  Die Spezialisten stehen während dem Wochenende auch gerne für weitergehende Fragen zur Verfügung. 

Tickets

Referenten- und Themenübersicht

(kurzfristige Änderungen möglich)

Art of Birth
Dr. med. Diana Obidniak, Russland
From IVF to successful embryo implantation
Assisted reproduction in Russia: From traditional IVF to extensive pre-implantation genetic diagnostics (PGD), as well as treatments using donor programs (egg cells, sperm). The requested treatments also include the replacement pregnancy method. A significant advantage of Russia is the high level of development of ART (assisted reproductive technology) and the great experience in complicated cases. Most popular is IVF with PGD. The goal is the birth of a healthy child, which is why genetic diagnostics are of relevant importance in treatment. It enables the chromosome pairs to be examined, which increases the chances of pregnancy and minimizes the risks of an abortion and health disorders. Other genetic tests are also carried out in Russia, such as the gene compatibility test (GKT). The genes of the producers are analyzed, and the information compared. In this way, possible incompatibilities can be identified at an early stage. The examination of the endometrium (uterine lining) and its receptivity (receptivity) is also in great demand. For a successful embryo implantation, the correct timing of the embryo transfer is of great importance. These diagnostics make it possible to identify this so-called implantation window.
Samstag, 16.10.21, 12:45-13:15, Raum Fortran
Sonntag, 17.10.21, 12:45-13:15, Raum Auditorium

Barcelona IVF
Dr. med. Raul Olivares, Medical Director & Owner, Spanien
IVF in patients beyond their 40’s
During this seminar I’m going to discuss our approach to treat patients over their 40’s willing to undergo a treatment use their own eggs. I will talk about what are the most important things to take into consideration at the moment in which you must make a decision and what are different scenarios you could face. I’m going to also talk about how we can increase the possibilities of getting pregnant and how the technology is supporting us on this.
Samstag, 16.10.21, 10:30-11:00, Raum Fortran
Sonntag, 17.10.21, 10:30-11:00, Raum Fortran

Clinica Tambre
Dr. Laura García, Vanessa Schmidt, Spanien
Wird mir mein Baby ähnlich sehen? Ist die letzte Hoffnung für viele Patienten eine Eizellspende?
Viele Betroffene reisen für Ihren Kinderwunsch mit letzter Hoffnung nach Spanien, oftmals um sich einer Behandlung zu unterziehen, die in ihrem Heimatland gesetzlich nicht möglich ist. In diesem Vortrag erklären wir Ihnen Schritt für Schritt wie eine Eizellspendebehandlung abläuft und beantworten die oft gestellte Frage, ob das Baby mir später trotz Eizellspende ähnlich sieht.
Samstag, 16.10.21, 10:30-11:00, Raum Auditorium
Sonntag, 17.10.21, 10:30-11:00, Raum Auditorium

Clinica Tambre
Dr. Laura García, Babs van Enoo, Spanien
Kinderwunschland Spanien: Warum so viele Patienten zu uns reisen?
Warum reisen so viele Menschen für ihren Kinderwunsch ins Ausland und warum gerade nach Spanien? Wir erklären Ihnen in diesem Vortrag, die Vorteile einer Kinderwunschbehandlung in Spanien, wie eine Behandlung abläuft und was sie so besonders macht, worin die Unterschiede zu einer Behandlung in Ihrem Heimatland liegen, wie man die richtige Klinik findet, was Sie von einer spanischen Kinderwunschklinik erwarten können und vieles mehr.
Samstag, 16.10.21, 15:00-15.30, Raum Auditorium
Sonntag, 17.10.21, 14:15-14:45, Raum Auditorium

Ferticare Klinik
Dr. med. Derbak, Tschechische Republik
Erfolglose ICSI Therapien – Was nun?
Immer wieder treffen wir auf Paare, welche mehrere frustrierte IVF/ICSI Behandlungen hinter sich haben und sich fragen, welche Methoden in Anspruch genommen werden können damit diese Therapie zu einer erfolgreichen Schwangerschaft führt und auch ob Sie sich überhaupt nochmalig einer neuen ICSI Therapie mit eigenen Eizellen aussetzen sollten oder ob Sie doch den nächsten Schritt gehen sollen und die Eizellspende in Anspruch nehmen „müssen“. Die Antwort auf diese Frage hängt jedoch von vielen Faktoren ab und muss vor allem absolut individuell beurteilt werden. In meinem Seminar möchte ich diesen Entscheidungsprozess näherbringen sowie die medizinischen Methoden einer ICSI mit eigenen Eizellen, welche die Wahrscheinlichkeit eines positiven Ergebnisses steigern, erläutern. Anschließend wird der Ablauf einer Eizellspende vorgestellt und deren Schwerpunkte. Im Rahmen eines jeden Therapieablaufes ist es sehr wichtig, dass sich die Patienten über verschiedene Punkte im Klaren sind und dies auch klar mit Ihrem Wunschzentrum kommunizieren.
Samstag, 16.10.21, 12:00-12:30, Raum Auditorium
Sonntag, 17.10.21, 09:45-10:15, Raum Fortran

FERTILE MIND COACHING
Dr. Simone Sesboüé, Coachin und Hypnosetherapeutin, Schweiz
Die Bedeutung von Self-Care beim Kinderwunsch. Strategien, die Stress in Heilung verwandeln am Beispiel der Mind-Body Medizin
Auf dem Weg zum Wunschbaby können Hoffnungslosigkeit, Trauer, Wut und Enttäuschung mit jedem erfolglosen Zyklus zunehmen und als Folge das Vertrauen in sich und den eigenen Körper vermehrt leiden. Verschiedene Techniken von Self-Care können sowohl das psychische Wohlbefinden wie auch die physische Gesundheit und in Folge die Fruchtbarkeit nachhaltig positiv beeinflussen. Die mentale und körperliche Belastung von Hormonbehandlungen (wie IVF-Zyklen) kann ebenso gemildert werden. Die Mind-Body Medizin ist ein innovatives, integratives Konzept, das den Körper mit der Psyche verbindet und Self-Care vermittelt. Sie basiert auf dem Prinzip der Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Strategien der Mind-Body Medizin, die einfach umzusetzen sind und rasch nachhaltig positiv wirken, werden vorgestellt.
Samstag, 16.10.21, 11:15-11:45, Raum Fortran
Sonntag, 17.10.21, 09:00-09:30, Raum Fortran

GARAVELAS MEDICAL GROUP
Dr. Attanasio Garavelas, Griechenland
Fertility treatment in Greece with Garavelas Medical Group
Although childbearing seems a very simple reproduction process, one out of six couples faces difficulties conceiving naturally. At this point, the team of Garavelas Medical Group Iolife-IASO intervenes by initially seeking the cause of the problem without exploiting the couples’ desire for a baby. We believe that any person who wishes to have a family has the right to pursue their dreams of becoming a family regardless of marital status. Thereinafter, the appropriate treatment is provided where possible, otherwise every contemporary method of assisted reproduction is implemented. Depending on each case, methods vary from IUI, NC, and ICSI to more sophisticated methods such as IMSI, time-lapse embryo-culture, blastocyst culture, micro-TESE and Pre-implantation Genetic Diagnosis (PGD).
Samstag, 16.10.21, 12:00-12:30, Raum Fortran
Sonntag, 17.10.21, 09:45-10:15, Raum Auditorium

IVF-SPAIN
Patientenbetreuungsteam, Spanien
Behandlungsablauf – Schritt für Schritt
Erfahren Sie alles über die einzelnen Schritte, die eine Kinderwunschbehandlung bei IVF-Spain beinhaltet. Vom ersten Besuch bis zur erfolgreichen Schwangerschaft – wir erklären Ihnen den Behandlungsablauf im Detail.
Samstag, 16.10.21, 09:45-10:15, Raum Auditorium

IVF-SPAIN
Dr. Chistos Roukoudis, Spanien
„Friendly Fire“. Wie Ihr Immunsystem den Erfolg Ihrer Behandlung beeinflusst
Viele verschiedene Faktoren spielen im Erfolg einer Kinderwunschbehandlung eine entscheidende Rolle. Auch das Immunsystem ist einer dieser Faktoren. Welchen Einfluss es jedoch genau auf den Erfolg Ihrer Behandlung hat und wie Sie Ihr Immunsystem verbessern, erfahren Sie in diesem Vortrag.
Samstag, 16.10.21, 14:15-14:45, Raum Auditorium

IVF-SPAIN
Dr. Jon Aizpurua, Spanien
Alternativen zur Eizellspende
Nicht immer ist eine Eizellspende die letzte Möglichkeit, um ein eigenes Kind zu bekommen. Haben Sie schon einmal von Eierstockverjüngung gehört? In diesem Vortrag stellen wir Ihnen mitunter eine Alternative zur Eizellspende vor, die dazu dient, die eigene Follikelproduktion anzukurbeln und der Unfruchtbarkeit entgegenzuwirken.
Samstag, 16.10.21, 16:30-17:00, Raum Auditorium

IVF-SPAIN
Dr. Chistos Roukoudis, Spanien
FAQ zum Thema Assistierte Reproduktion
In diesem Vortrag befassen wir von IVF-Spain uns mit den am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Kinderwunschbehandlung und beantworten auch gerne Ihre persönlichen Fragen und Zweifel zu diesem Thema.
Sonntag, 17.10.21, 09:00-09:30, Raum Auditorium

IVF-SPAIN
Dr. Chistos Roukoudis, Spanien
Diagnose und individuelle Behandlung
Einheitslösungen gibt es bei Kinderwunschbehandlungen nicht, denn jeder Patient ist einzigartig. Erfahren Sie in diesem Vortrag mehr über die vielen fortschrittlichen diagnostischen Tests, die wir bei IVF-Spain anbieten, was unsere personalisierte Behandlung beinhält und warum sie so wichtig ist.
Sonntag, 17.10.21, 12:00-12:30, Raum Auditorium

IVF-SPAIN
Patientenbetreuungsteam, Spanien
Warum Spanien? – Kinderwunschbehandlung im Ausland
Spanien ist durch seine Expertise im Bereich der Reproduktionsmedizin in ganz Europa als Vorreiter bekannt. Doch auch die liberale Gesetzeslage Spaniens und die dadurch vielfältige Auswahl an Behandlungsmethoden zieht Patienten aus der ganzen Welt an. Was das spanische Gesetz erlaubt und andere Gründe warum so viele Paare und Singles für Ihre Behandlung nach Spanien reisen erfahren Sie in diesem Vortrag.
Sonntag, 17.10.21, 15:45-16:15, Raum Auditorium

KINDERWUNSCH COACHING
Nadine Ballmer, Mentaltrainerin, Hypnotherapeutin NGH, Schweiz
Ihr mentales Coaching bei Kinderwunsch
Rund jedes sechste Paar leidet: Es wünscht sich sehnlichst ein Kind. Oft sind die Paare zwar medizinisch sehr gut beraten, doch es fehlt an emotionaler Begleitung während dieser schwierigen Lebensphase. In solchen Situationen bietet das Team von Kinderwunsch Coaching eine ergänzende Unterstützung — mit mentalem Coaching, Beratung und Tiefenentspannung. Und die Erfolgsquote ist erstaunlich: Mehr als die Hälfte der Frauen kann sich nach der Behandlung über eine erfolgreiche Schwangerschaft freuen.
Samstag, 16.10.21, 14:14-14:45, Raum Fortran
Sonntag, 17.10.21, 11:15-11:45, Raum Fortran

Kinderwunsch Zentrum Baden
Dr. med. Mischa Schneider, Ärztliche Leitung, Schweiz
Kinderwunsch: Wie können wir helfen?
Ein Kind zu bekommen gilt als das Normalste auf der Welt, doch schwanger werden ist manchmal schwer. In erster Linie ist schwanger werden eine Frage der Gesundheit. Doch Unfruchtbarkeit ist nicht gleich Unfruchtbarkeit. Die Chancen auf eine Schwangerschaft hängen von einer ganzen Reihe von Faktoren ab: Zyklusstörungen, Hormonstörungen, Spermienqualität, Alter, Gewicht, Stress und vieles mehr spielen eine Rolle bei einem unerfüllten Kinderwunsch. Es gibt also viele Ursachen, warum es mit dem Schwanger werden nicht funktionieren kann. Es ist wichtig zu wissen, dass Frauen und Männer in gleichem Masse betroffen sind. Wenn Sie Tipps und Erfahrungsberichte rund ums Schwanger werden suchen, dann sind sie hier genau richtig.
Sonntag, 17.10.21, 15:00-15:30, Raum Auditorium

KLINIK NADEZHDA
Patientenbetreuungsteam, Bulgarien
Secondary infertility: My second child is not coming. What to do?
Why is Bulgaria so popular among foreign fertility patients?
Fertility treatment in Bulgaria with Nadezhda

Samstag, 16.10.21, 09:45-10:15, Raum Fortran
„Difficult“ cases and the secrets of success
Samstag, 16.10.21, 15:45-16:15, Raum Auditorium

Recurrent implantation failure vs. recurrent pregnancy loss
Sonntag, 17.10.21, 11:15-11:45, Raum Auditorium

„Difficult“ cases and the secrets of success

LANTER RECHTSANWÄLTE
Dr. jur. Monika Gattiker, Schweiz
Social Freezing: Welche Rechte habe ich, wenn ich meine „Fertilitätsgarantie“ außerhalb Schweiz abschließe?
Transport und Behandlung mit eigenem Biomatherial: Was ist erlaubt?
Samstag, 16.10.21, 15:00-15:30, Raum Fortran

LANTER RECHTSANWÄLTE
Dr. jur. Monika Gattiker, Schweiz
Eizellspende / Samenspende: behandelt im Ausland und geboren in der Schweiz
Worauf sollen Schweizer achten, wenn sie eine Fertilitätsbehandlung im Ausland machen?
Sonntag, 17.10.21, 15:00-15:30, Raum Fortran

NGC Next Generation Clinic
Die Next Generation Clinic ist ein Netzwerk von Reproduktions- und Genetikkliniken, gegründet von Nikolai V. Kornilov, einem international anerkannten Facharzt mit 20 Jahren Erfahrung. Die Next Generation Clinic arbeitet nach den Standards der American Society for Reproductive Medicine (ASRM) und der European Society for Human Reproduction (ESHERE). Wir folgen den Grundsätzen der evidenzbasierten Medizin und schließen unangemessene Untersuchungs- und Behandlungsmethoden aus.
Samstag, 16.10.21, 16:30-17:00, Raum Fortran / Remote via Zoom
Sonntag, 17.10.21, 15:45-16:15, Raum Fortran / Remote via Zoom

PACH
Pflege- und Adoptivkinder Schweiz
Adoption- und Pflegekinder: Kinderrechte im Fokus
Im Vortrag geht es ausser rechtlichen Aspekten von Adoption und Pflege auch um ein Verständnis für die Kinder, die nicht oder nur teilweise bei ihren leiblichen Eltern aufwachsen können. PACH Pflege- und Adoptivkinder Schweiz ist Ihre Anlaufstelle für Fragen rund um Pflege- und Adoptivkinder. Als einzige gesamtschweizerische Organisation beschäftigen wir uns sowohl mit Adoption als auch dem Pflegekinderwesen und können so von Synergien profitieren. Wir bilden, beraten, begleiten. Dabei bauen wir auf jahrzehntelange Erfahrung in beiden Bereichen und arbeiten mit Behörden und sozialen Beratungsorganisationen zusammen. In unserer Arbeit steht das Wohl des Kindes immer an allererster Stelle; PACH orientiert sich an der UNO-Kinderrechtskonvention.
Sonntag, 17.10.21, 13:30-14:00, Raum Fortran / Remote via Zoom

PRAXIS SALOMEA
Salome Sonderegger, Fertility-, Schwangerschafts- und Rückbildungsyogalehrerin
Fruchtbarkeitsyoga ist Yoga in Deiner Kinderwunschzeit
Fertility Yoga verbindet Körper, Geist und Seele und unterstützt dich auf dem Weg zu deiner Schwangerschaft. Sanfte, zyklusabgestimmte Yogaübungen, Atemübungen für die Beruhigung deines Nervensystems, Visualisierungen für deinen Herzwunsch Mama zu sein und Meditationen für Ausgeglichenheit und Vorfreude stärken deine weibliche Urkraft. Stress und Angst wird reduziert und somit deine Fruchtbarkeit natürlich gesteigert.  Mit gezielten Übungen bereitest du dich auch mental auf die Empfängnis vor. Du gewinnst Vertrauen in dich und deinen Körper und findest Sicherheit in dir selbst. Fruchtbarkeitsyoga basiert auf Hatha Yoga und ist eine hervorragende Vorbereitung auf deine Schwangerschaft.
Samstag, 16.10.21, 11:15-11:45, Raum Auditorium

PRAXIS SALOMEA
Salome Sonderegger, Fertility-, Schwangerschafts- und Rückbildungsyogalehrerin
YOGA STUNDE / MASTERKLASS vor Ort
Wer regelmäßig Yoga praktiziert, verbessert die Durchblutung im ganzen Körper, löst Verspannungen und Blockaden, baut Stress ab, entgiftet, kommt zur Ruhe und ist in Balance. Es gibt viele spezifische Übungen, die sich positiv auf die Fruchtbarkeit auswirken.
Samstag, 16.10.21, 12:45-ca.14:00, Master Class im Raum Basic

Samara Regional Medical Center Dynasty
Das Samara Regional Medical Center Dynasty ist die erste staatliche Klinik für Reproduktionsmedizin (ART), Geburtshilfe und Gynäkologie der Region Samara. Das Kinderwunsch Zentrum verfügt über grosse Erfahrung in sämtlichen modernen Bereichen der Reproduktion und verwaltet ebenfalls eine eigene Gametenspender Bank. 
Samstag, 16.10.21, 09:00-09:30, Raum Fortran / Remote via Zoom
Sonntag, 17.10.21, 14:15-14:45, Raum Fortran / Remote via Zoom

Scandinavia AVA-PETER Clinic
Die Scandinavia AVA-PETER Clinic ist eine der ältesten privaten Kinderwunschkliniken und bietet seit 1996 ihre Erfahrung und Expertise allen in- und ausländischen Kinderwünschenden an. Die Wirksamkeit von Behandlungen der assistierten Reproduktion variiert je nach gewählter Technik und Fortpflanzungsprognose der Patienten. Wir nutzen nicht nur führende globale Erfahrung, sondern tragen auch zu deren Verbreitung bei, indem wir laufend neue Technologien und Behandlungsmethoden entwickeln. So wurden unsere Untersuchungen 2016, 2017, 2018 und Excemed (2017) mit Auszeichnungen der American Society for Reproductive Medicine ausgezeichnet.
Samstag, 16.10.21, 15:45-16:15, Raum Fortran / Remote via Zoom
Sonntag, 17.10.21, 16:30-17:00, Raum Fortran / Remote via Zoom

SERUM IVF
Patientenbetreuungsteam, Griechenland
Treatment at a Young Age
Fertility treatment in Greece with
Serum IVF
Why Are Young Women Affected by Infertility? Young Patient Stories.
Samstag, 16.10.21, 13:30-14:00, Raum Auditorium
Sonntag, 17.10.21, 13:30-14:00, Raum Auditorium

SHI HAUS DER HOMÖOPATHIE
Martine Jus, Homöopathin, Praxisleitung, Schweiz
Unfruchtbarkeit bei Frauen homöopathisch behandeln
Rund 15 % aller Paare in der Schweiz sind ungewollt kinderlos. Da sich auch der Schritt zur Realisierung des Kinderwunsches bei den Frauen immer weiter nach hinten verschiebt, gewinnen Infertilitätsbehandlungen vermehrt an Bedeutung. Die Ursachen eines unerfüllten Kinderwunschs sind meist komplex und reichen von körperlichen bis hin zu psychisch-seelischen Ursachen. Die Homöopathie ist als natürliche und ganzheitliche Medizin bestens geeignet, jede Frau individuell zu unterstützen. Die Referentin zeigt anhand von eindrücklichen Fallbeispielen aus ihrer Praxis, wie die Homöopathie sanft und erfolgreich Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch behandelt.
Samstag, 16.10.21, 09:00-09:30, Raum Fortran

SHI HAUS DER HOMÖOPATHIE
Martine Jus, Homöopathin, Praxisleitung, Schweiz
Homöopathie in der Schwangerschaft
Die Zeit der Schwangerschaft ist für die Frau eine aussergewöhnliche Zeit. Nicht nur wächst ein Kind in ihr heran, sondern auch sie selbst verändert sich körperlich und emotional. Ihre Wahrnehmung verfeinert sich, sie reagiert anders und sensibler auf alltägliche Ereignisse. Die Kindesentwicklung und die bevorstehende Geburt bergen häufig Unsicherheit und Ängste. Es können typische Schwangerschaftsbeschwerden wie Übelkeit oder Harnwegbeschwerden auftreten. Hier hilft die Homöopathie natürlich, rasch und ohne Nebenwirkungen.
Samstag, 16.10.21, 12:45-13:15, Raum Auditorium

SHI HAUS DER HOMÖOPATHIE
Margarita Blättler, homöopathische Ärztin, Schweiz
Unerfüllter Kinderwunsch: Mentale Stärkung durch Homöopathie
Ein unerfüllter Kinderwunsch ist oft eine grosse psychische Belastung, sowohl für die Frau, wie auch für den Mann. Die Homöopathie stärkt die betroffenen Paare schnell und effizient. Sie hilft Ängste und Spannungen abzubauen. Sie fördert die Geduld, sowie das gegenseitige Verständnis und stärkt das innere Gleichgewicht. So kann der gemeinsame Weg zum Wunschkind mit Zuversicht und Positivität beschritten werden.
Sonntag, 17.10.21, 12:00-12:30, Raum Fortran

SHI HAUS DER HOMÖOPATHIE
Stephan Kressibucher, Homöopath, Praxisleitung, Schweiz
Unfruchtbarkeit bei Männern: was kann die Homöopathie anbieten?
Die Ursachen für den unerfüllten Kinderwunsch sind vielfältig. Ist ein Mann zeugungsunfähig, liegt es oft an einer schlechten Spermienqualität oder einer verminderten Spermienproduktion. Aber auch eine Partnerproblematik kann eine wichtige Rolle spielen. Die Homöopathie berücksichtigt als ganzheitliche Medizin alle Faktoren, die zu einer Unfruchtbarkeit führen. Erfahren Sie in diesem Vortrag anhand von Fallbeispielen wie die Homöopathie Männern mit Fertilitätsstörungen individuell und nebenwirkungsfrei behandelt.
Sonntag, 17.10.21, 16:30-17:00, Raum Auditorium

YOUR IVF SUPPORT
Nathalie Wiederkehr, Kinderwunschcoach und Tourismusspezialistin, Schweiz
Wie finde ich die beste IVF Klinik in Europa
Ich werde aufzeigen in welchen Ländern welche Behandlungen möglich sind (Eizellspende, offene oder anonyme Spenden, PGT-A etc.), also eine kleine Abhandlung der verschiedenen Gesetze. Dabei stelle ich auch ein paar «typische» IVF Destinationen vor, weshalb sie erfolgreich sind und was ihre Spezialitäten sind. Und ich erläutere, wie man die passende Klinik findet, was man beachten und vergleichen muss.
Samstag, 16.10.21, 13:30-14:00, Raum Fortran
Sonntag, 17.10.21, 12:45-13:15, Raum Fortran

Tickets

Fortschritt in der Reproduktionsmedizin

Die Reproduktionsmedizin schreitet dank der Fortschritte, die in Biologie, Ingenieurwesen, Informatik, Genetik und Pharmakologie erzielt werden, rasant vorwärts. Einige Referate zeigen die neuesten Errungenschaften, welche heute im klinischen Alltag routinemäßig angewendet werden. Unter anderem am Beispielen wie Embryonen das Blastozystenstadium erreichen und was erforderlich ist, um sie zu erhalten. Ebenso, wie relevant der Einfluss des IVF Labors ist und wie es die Reproduktionseffizienz erhöht.

Biologisches Alter

Das durchschnittliche Alter einer Erstgebärenden in Europa liegt heute bereits bei etwa 30 Jahren – Tendenz steigend. Durch diesen soziodemografischen Wandel kommt es zur Verschiebung von Kinderwunsch und Elternschafft und damit zu einem Anstieg des mütterlichen Alters beim ersten Kind. Welchen Einfluss hat das Alter auf den Kinderwunsch und welche Probleme können auftreten? Was kann man vorkehren?

Social Freezing

Im Laufe der vergangenen Jahrzehnte hat sich der Kinderwunsch in eine spätere Lebensphase verschoben. Mit zunehmendem Lebensalter der Frau nimmt sowohl die Anzahl als auch die Qualität der Eizellen ab. Dieser demographische Wandel hat dazu geführt, dass das sogenannte „Social Freezing“ zunehmend als Option wahrgenommen wird, um die Chancen für eine erfolgreiche Schwangerschaft auch bei spätem Kinderwunsch zu erhöhen. Social Freezing bezeichnet das vorsorgliche Einfrieren (Vitrifizieren) von unbefruchteten Eizellen ohne medizinische Indikation. Diese Möglichkeit gibt Frauen, die sich ihren Kinderwunsch aktuell nicht erfüllen können, größere Chancen auf eine Schwangerschaft jenseits des Alters von 35 Jahren.

Spermienqualität

Die Gesellschaft und die Medizin konzentrieren sich fast ausschließlich darauf die Frauen zu unterstützen und diese zu behandeln. Obwohl der prozentuale Anteil der männlichen Unfruchtbarkeit ebenso hoch ist wie der weibliche, wird die Unterstützung und Therapie der männlichen Infertilität häufig übersehen. Und das, obwohl sich die Qualität der Spermien in den letzten Jahrzehnten stark verschlechtert hat. Mit geeigneten Therapieansätzen kann die Spermienqualität positiv beeinflusst werden.

Erfolglose Therapien

Leider gibt es einige Paare, welche mehrere frustrierte IVF/ICSI Behandlungen hinter sich haben und sich fragen, welche anderen Methoden allenfalls in Anspruch genommen werden können. Sollen sie es überhaupt nochmalig mit den eigenen Eizellen versuchen oder sollen sie vielleicht doch den nächsten Schritt gehen und die Eizellspende in Anspruch nehmen?

Fruchtbarkeit auf natürlichem Weg

Eintauchen in die Welt der Alternativmedizin, Komplementärmedizin oder Naturheilkunde und auf natürlichem Wege Gesundheit & Fruchtbarkeit finden. Erfahrungsmedizinische Richtungen sind bis 2000 Jahre alt und in verschiedenen Kulturen unabhängig gewachsen. In Europa die traditionelle Europäische Naturheilkunde (TEN) und Homöopathie. In China die traditionelle Chinesische Medizin (TCM) und in Indien ist es Ayurveda. Jede Richtung ist ein in sich abgeschlossenes System und arbeitet mit unterschiedlichen Werkzeugen. Das gemeinsame Ziel ist es, die Gesundheit auf natürlichem Weg zu erhalten oder wiederherstellen. Fruchtbarkeit resultiert aus Gesundheit, Gleichgewicht, Einklang.

Kinderwunsch Erfüllung im In- und Ausland

Leider klappt es nicht immer auf natürlichem Weg mit dem Wunschbaby. Und oft gelingt es nur mit Behandlungsmethoden, die in der Schweiz nicht erlaubt sind. Andere Länder haben bereits seit Jahrzehnten sehr liberale gesetzliche Bestimmungen und daher ebenso lange Erfahrung mit den uns verschlossenen Fertilitätsbehandlungen. Intensive Forschungsarbeiten, modernste medizinische Infrastruktur und eine grosse Anzahl erfahrener Spezialisten erklären denn auch die guten Erfolgsraten dieser Kliniken.

Bei der künstlichen Befruchtung existieren verschiedene Methoden, mit denen die Spezialisten der Samen- und der Eizelle etwas nachhelfen können. Die jeweilige individuelle Situation des Paares bestimmt die richtige Form der assisitierten Reproduktionstechnik (ART).

IVF (In-Vitro-Fertilisation)

Bei der IVF werden der Frau nach vorheriger Stimulation Eizellen entnommen, welche dann im Labor mit dem Samen des Mannes vereint werden. Die Befruchtung verläuft autonom, ohne weitere medizinische Unterstützung. Nach ein paar Tagen wird das Embryo in die Gebärmutter übertragen.

Präimplantationsdiagnostik (PID)

Bei der Implantationsdiagnostik werden die Gene des Embryos genau unter die Lupe genommen, bevor man ihn in die Gebärmutter einpflanzt. Der Embryo wird dazu mehrere Tage kultiviert. Für die genetische Untersuchung werden ihm in der Regel zwei Zellen entnommen, die entweder auf Chromosomenfehlverteilungen oder einen spezifischen Gendefekt untersucht werden. Liegt kein auffälliger Befund vor, wird der Embryo in die Gebärmutter eingesetzt.

ICSI (Intra-Cytoplasmatische-Spermien-Injektion)

Sofern keine Ursache für den unerfüllten Kinderwunsch diagnostiziert werden kann, stellt die ICSI eine weitere Option dar. Der Ablauf ist ähnlich wie bei der IVF. Allerdings hilft man bei der Befruchtung nach, in dem man im Labor das Spermium in die Eizelle injektiert. Ebenfalls nach ein paar Tagen wird dann das Embryo in die Gebärmutter überführt. Die Erfolgsraten bei IVF und ICSI hängen stark vom Alter der Patientin ab. Im internationalen Durchschnitt rechnet man mit ca. 20-30% Schwangerschaftsrate pro Transfer.

Blastozyten-Transfer

Anstatt wie bei der IVF achtzellige Embryonen in die Gebärmutter einzusetzen, lässt man Zellen reifen, bis sie zu Blastozysten geworden sind. Das sind Embryonen zwischen dem vierten und dem siebten Tag der Entwicklung, die bereits unterschiedliche Zelltypen entwickelt haben. Nur widerstandsfähige Embryonen entwickeln sich in Laborbedingungen so weit. Nach der Untersuchung werden die Chancenreichsten in die Gebärmutter eingesetzt

Samenspende

Wer sich mit Spendersamen für eine Kinderwunschbehandlung beschäftigt, hat viele Fragen. Wer sind die Spender? Welche Motive hat ein Spender? Welchen Prozess muss ein Spender durchlaufen um als Spender zugelassen zu werden? Welche Informationen über den Spender sind erhältlich? Welche gesetzlichen Bestimmungen bsp. zur Anonymität oder Nicht-Anonymität gibt es?

Tickets