News

Kinderwunsch Info Weekend im März 2021

Das Kinderwunsch Info Weekend findet am 20. und 21. März 2021 in Zürich statt. Reservieren Sie hier Ihre Tickets und erhalten Sie regelmässig updates über das Referatsprogramm und die teilnehmenden Spezialisten.

Mit angezogener Handbremse
„Wir haben ein Leben mit angezogener Handbremse geführt“, sagen Janaina und Mike. Die beiden Eltern reden über ein Thema, das in der Schweiz tabuisiert ist: der unerfüllte Kinderwunsch. Unsere Redaktorin Alexandra Kohler hat ihnen zugehört und ein ganz aussergewöhnliches Protokoll erarbeitet.Swissinfo

Eine Krankenkasse rüttelt am Tabu Unfruchtbarkeit – und schliesst die Lesben aus
Frauen, die auf natürlichem Weg nicht schwanger werden können, haben dank der Reproduktionsmedizin gute Aussichten auf Kinder. Wenn da nur die hohen Kosten nicht wären. Neue Zürcher Zeitung

Ein Baby aus der Samenbank
Gefrorene Samen aus der dänischen Samenbank Cryos sorgen weltweit für Nachwuchs – auch in der Schweiz. Der Wunsch nach einem Baby ist für viele so gross, dass sie dafür auch Schweizer Gesetze umgehen. annabelle

Grössere Erfolgschancen für Paare mit unerfülltem Kinderwunsch
Mit dem revidierten Fortpflanzungsmedizingesetz, das ab dem 1. September gilt, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit auf erfolgreiche Schwangerschaften. Neu kann ein einzelner Embryo, der sich gut entwickelt hat, einer Frau eingepflanzt werden. Allfällige weitere Embryonen können tiefgefroren werden. SRF

Eine Mama, zwei Papas
Max lebt in zwei Teilfamilien – Denn er hat eine Mama und zwei Papas. Wie kam es dazu und wie gut funktioniert diese Konstellation? Das ElternMagazin hat sowohl bei den Vätern als auch bei der Mama selbst nachgefragt. ElternMagazin

Leihmutterschaft: Letzter Ausweg auf rechtlich unsicherem Boden
Ein Leben ohne Kinder ist für viele Menschen unvorstellbar. Wenn es nicht möglich ist, ein Kind selbst auszutragen, wird die Leihmutterschaft zum letzten Hoffnungsschimmer. Doch eine Leihmutter zu engagieren, ist in der Schweiz verboten und einige gehen daher ins Ausland. Familienleben

Ungewollte Kinderlosigkeit, neue Aspekte
Wann sollen Paare die Kinderwunsch-Sprechstunde aufsuchen? Swissmom

Leonie hat zwei Väter
Auch wenn die traditionelle Mutter-Vater-Kind-Familie noch immer als gesellschaftliche Norm gesehen wird: Die Realität ist um einiges vielfältiger und bunter. Genaue Zahlen dazu gibt es zwar nicht, doch Fachpersonen schätzen, dass in der Schweiz zwischen 6000 und 30’000 Kinder in einer Regenbogenfamilie aufwachsen. Gemeint ist damit eine Familie, in der sich mindestens ein Elternteil als lesbisch, schwul, bisexuell oder trans* versteht. TA Mamablog

Zwei Väter, ein Kind und eine Leihmutter
Braucht ein Kind einfach nur Liebe, ganz egal ob von Müttern oder Vätern? Es wird heftig diskutiert, ob gleichgeschlechtliche Paare Eltern sein dürfen. TeleZüri

Mami verdient das Geld, Mama ist Hausfrau
Auch Lesben und Schwule wünschen sich Familie – und haben sie auch. So wie Sara und Carmen Keller. Sie leben so, wie es sich eine bürgerliche Partei nur wünschen kann. Ausgerechnet die CVP aber möchte die Ehe als «Bündnis zwischen Mann und Frau» in der Verfassung verankert wissen. WirEltern

Erstmals Kinder mit zwei Vätern in Italien
Ein schwules Paar hat vor Gericht erstritten, dass beide Männer in der Geburtsurkunde ihrer Kinder stehen. Ein Standesamt hatte sich dagegen gewehrt. Die Zwillinge stammen von einer Leihmutter. WELT

Galileo

https://www.facebook.com/surrogatebabycom/videos/1006363923040678/